Die richtige Matratze für erholsamen Schlaf und Gesundheit

boxspringbettenErholsamer Schlaf fängt nicht nur mit einem stressfreien Tag an, sondern auch mit einem guten Bett. Schlaflosigkeit ist heutzutage ein weit verbreitetes Phänomen, das den Alltag der betroffenen Personen massiv beeinträchtigt. Umso wichtiger ist es, alle Störfaktoren zu beseitigen, die zu weniger guten Schlaf führen können. Die besten Matratzen im Überblick

Neben alltagsbedingten Stressfaktoren können sich auch körperliche Beschwerden auf das Schlafverhalten auswirken. Zu den üblichen Beschwerden zählen Rückenschmerzen, Verspannungen im Nacken und Schulterbereich sowie Schmerzen in den Beinen. Oft werden diese Beschwerden durch die falsche Wahl bei der Matratze, dem Lattenrost oder sogar dem Kissen verursacht oder verstärkt. Daher ist es zu empfehlen, dass man sich vorab beim Betten- bzw. Matratzenkauf durch geschultes Personal beraten lässt.

Worauf man beim Matratzenkauf achten sollte
Den Rückenschmerzen, Verspannungen und Haltungsschäden kann durch die Wahl der richtigen Matratze entgegengewirkt werden. Besonders starke Auswirkung auf die Schlafqualität hat der sogenannte Härtegrad der Matratze. Da die Härte einer Matratze von verschiedenen Herstellern unterschiedlich definiert und gehandhabt wird, ist es ratsam, ein mindestens fünfminütiges Probeliegen in verschiedenen Positionen auszuprobieren.

Genauso wichtig ist es beim Kauf auf entsprechende Tausch- und Rückgabe-Garantien zu achten, da sich der Körper erst einmal an die neue Matratze gewöhnen muss. So ist es nicht unüblich, dass man erst nach vier bis acht Wochen die neue Matratze auf Tauglichkeit bewerten kann.

Bekanntlicherweise fragen sich viele Käufer, ob sie pro Person jeweils eine Matratze kaufen sollten. Eine Matratze für zwei Personen ist zwar praktisch, aber aus gesundheitlichen Aspekten nicht immer zu empfehlen. Denn jeder Mensch schläft anders, besitzt eigene körperliche Merkmale wie Länge, Gewicht sowie Figur und benötigt somit eine angepasste Matratze.

Gesundheitliche Vorteile eines Boxspringbetts
Auf dem Markt gibt es heute viele geeignete Matratzen und Schlafsysteme. Neben den klassischen Möbelhäusern und Discountern gibt es mittlerweile viele Fachgeschäfte, die sich auf hochwertige Matratzen und Schlafsysteme spezialisiert haben. Ein Schlafsystem, was sich in Deutschland in den letzten Jahren immer mehr durchsetzt, ist das Boxspringbett.

Hochwertige Boxspringbetten sind für einen gesunden Schlaf konzipiert worden. Dies geschah in erster Linie unter dem Gesichtspunkt der Hygiene. Durch den Federaufbau der Matratze eines Boxspringbettes zirkuliert die Luft besonders gut innerhalb des Betts und lässt das Wasser bzw. den Schweiß nicht im Bett dauerhaft verbleiben. Dies hat positive Auswirkungen sowohl auf die längere Haltbarkeit der Matratzen, als auch auf die Gesundheit hinsichtlich Allergien.

Liegekomfort ist positiv für die Gesundheit
Ob man sich nun für ein Boxspringbett oder für ein anderes Schlafsystem entscheidet, bleibt der Liegekomfort von der richtigen Wahl der Matratze abhängig. Taschenfederkern-, Kaltschaum-, Viscoschaum- und Latexmatratzen sind punktelastische Matratzensysteme. Das heißt, sie geben nur dort nach, wo der Liegedruck entsteht. Diese Eigenschaft schont Rücken, Nacken, Schultern sowie Arme und Beine und bietet einen deutlichen Liegekomfort.

Das Ganze kann noch mit Toppern kombiniert werden. So kann man bei einem entsprechenden Härtegrad aufgrund des körperlichen Gewichts einen mittelharten Topper auf die Matratze legen und dadurch den Härtegrad der Matratze etwas abmildern. Der Körper sinkt dann zum Beispiel in den Viscoschaum ein und die Wirbelsäule liegt geradlinig auf der Matratze auf.